|
Juli 26, 2018
|

Der Sommer startet nun so richtig in die wortwörtliche heiße Phase. Nonstop-Sonne ist in den nächsten Wochen angesagt! Das schreit nach einem Grill-Marathon!✌

Lad deine Freunde ein und veranstaltet eine Grillparty. Dabei müsst ihr auch nicht zwangsläufig zu Hause bleiben, ihr könnt auch mal an die Sieg, den Rhein, die Ahr oder an die Isar fahren. Letzteres ist eher für die Münchner Leser spannend.

Alles was du brauchst und woran du denken musst, haben wir für dich in einer kleinen Guide vorbereitet. Inklusive einige Tipps und Tricks, Kauf- und Rezeptempfehlungen, damit du für jede Lage gewappnet bist!

 

Man glaubt es kaum, aber es gibt tolle Alternativen zum Nackensteak von der Tanke! Deshalb haben wir dir ein paar unserer Lieblingsgrillrezepte zusammengestellt.

  • Statt grünem Salat: Taboulé – Orientalischer Couscous Salat, verfeinern mit Granatapfel, Antipasti, Minze und Sour Cream.
    Ist schnell gemacht, erfrischt und macht satt. Rezeptlink
  • Vegetarisches für den Grill: Frischen Feta oder Ziegenkäse mit Oliven, Knoblauch, geschnittenen Tomaten, Zwiebeln, Kräuter der Provence, Olivenöl vermengen in Alufolie und ab auf den Grill.
  • Veganes für den Grill: Spitzpaprika (rot, gelb und grün) mit dick geschnittenen Zwiebelringen in Olivenöl, gepresstem Knoblauch, Salz und Pfeffer marinieren und im Ganzen auf den Grill legen bis die Paprika fast schwarz ist. Kurz abkühlen und die Haut abziehen. Sehr simpel, aber kein Vergleich zu Rohkost, garantiert!
  • Dry Rub Beef: Statt Filet könnt ihr auch Hüfte-, Flank-Steaks, oder Ribs kaufen. Diese sind weit günstiger, aber für den Grill besser geeignet, da der Eigenfettanteil das Fleisch saftig bleiben lässt. Die sogenannte Dry Rub Marinade hat den Vorteil, dass keine Marinade in die Glut tropft und Asche an das Grillgut gelangt. Dafür benötigt ihr Senf mit groben Senfkörnern, Meersalz, grober schwarzer Pfeffer, Chillipulver, gemahlene Nelken und Honig. Das Fleisch wird kräftig gesalzen und die restlichen Zutaten vermengt ihr und tragt es mit einem Backpinsel auf das Fleisch auf. Über Nacht ziehen lassen und ab auf den Grill bei mittlerer Temperatur.

 

Unsere Kaufempfehlungen für Grills, ganz unverbindlich und für Einsteiger geeignet:

 

Allgemeine Tipps und Tricks:

  • Achtet darauf nur an ausgeschriebenen Grillstätten zu grillen, da es sonst zu empfindlichen Strafen des Ordnungsamts kommen kann. Auf der Website der Städte findet ihr Informationen, wo die nächste Grillstätte ist.
  • Oftmals könnt ihr auch über Forstämter spezielle Grillhütten für ein kleines Entgelt mieten, so habt ihr viel Platz und Privatsphäre für euren Grillabend.
  • Wenn ihr mit Kohle grillt, schaut in der Wetterapp nach, wie die Windrichtung ist und richtet den Grill dementsprechend auf, damit die Grillglut nicht in eure Sitzrichtung weht.

 

Ihr habt jetzt auch Bock zu Grillen, coole Rezeptideen für uns, oder weitere Fragen und Anregungen? Dann schreibt uns doch auf unserem Instagram-Kanal und teilt es mit euren Freunden.

Euer Team von wondrs.

Facebook
Instagram
Whatsapp

 

 

More articles

Geht ins Open Air Kino ????

Juli 16, 2018

Macht ein Foodroulette ✌️

Juli 9, 2018

Yes! Wir sind Mitglied im Accelerator des Digital Hub Bonn!

Juli 4, 2018

Dürfen wir uns vorstellen: Wir sind wondrs.

Juni 3, 2018
close

Dir gefallen unsere Beiträge? Like uns auf auf Facebook oder folge uns auf Instagram und du bekommst regelmäßig weitere coole Beiträge!